News

Bella Lodi

Bella Lodi

Lodigrana Bella Lodi

Der Grana von Bella Lodi war schon immer ein Synonym für Ursprünglichkeit. Er ist als hochverdauliches Nahrungsmittel anerkannt, dass für jeden und ganz besonders für Kinder und Menschen in hohem Alter geeignet ist.

Dank der großen Sorgfalt bei der Wahl der Milch, der strengen Verarbeitungsmethode und der gewissenhaften Einhaltung der Reifezeit, ist Bella Lodi zum Symbol für hohe Qualität geworden.

Viele Käse haben eine Jahrhundert alte Tradition, doch die Geschichte von Lodigrana ist einzigartig. Es ist der erste Käse, der jemals als Hartkäse mit langsamer Reifung hergestellt wurde. Lodigrana begründete so die Tradition italienischer Hartkäse, die als Grana Padano und Parmigiano Reggiano heute weltweit bekannt sind.

Lodigrana Bella Lodi wird streng nach überlieferter Tradition hergestellt. Nach mindestens 18 Monaten Reifezeit wird jeder Laib von 3 Käsemeistern auf Geschmack, Konsistenz und Farbe geprüft. Nur wenn alle Anforderungen erfüllt sind, darf der Käse „Bella Lodi“ heißen und erhält von Hand die schwarze Farbe als Erkennungszeichen. Jedes Stück „Bella Lodi“ besitzt diesen unvergleichlichen Milchreinen, würzigen Geschmack, der so viele begeistert.

Lodigrana Bella Lodi wird als der Käse mit der typischen schwarzen Rinde wiedererkannt. Tatsächlich stammt dieses Merkmal aus der ursprünglichen Herstellungsweise und diente in erster Linie der Konservierung. Natürlich bestehen heute moderne Möglichkeiten, aber die Laibe des Bella Lodi werden noch immer von Hand aus natürlichen Zutaten bemalt, aus Achtung und in Anerkennung der Tradition.

 

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.